WICHTIG: Der Betrieb von goMatlab.de wird privat finanziert fortgesetzt. - Mehr Infos...

Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Partner:




Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

DGL mit Integral

 

horto
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 3
Anmeldedatum: 26.04.21
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 26.04.2021, 12:55     Titel: DGL mit Integral
  Antworten mit Zitat      
Ich bin ein Anfänger in Matlab. Ich brächte die (numerische) Lösung einer DGL dieser Form:


<br />
\frac{d\alpha}{dt} = a(\alpha,t)+b(\alpha)\int_0^t c(\alpha,\tau)d\tau
<br />

Ich kenne die ode-Löser. Aber ich habe keine Ahnung, wie ich mit dem Integral umgehen muss. Kann mir jemand dabei helfen?

Thx
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 24.460
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 26.04.2021, 13:50     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich sehe zwei Möglichkeiten:
a) das Integral mit integral innerhalb der Funktion, die an ode45 übergeben wird, berechnen.
b) die DGL nochmal ableiten. Dann wird eine DGL zweiter Ordnung daraus, und das Integral verschwindet.

Meine Vermutung ist, dass b) effizienter und zudem genauer ist, da nicht in jeder Funktionsauswertung von neuem das Integral (numerisch) ausgewertet werden muss.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
horto
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 3
Anmeldedatum: 26.04.21
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 26.04.2021, 16:46     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Danke

b) funktioniert leider nicht, weil \alpha auch von t abhängig ist. Dadurch muss ich bei der Ableitung des zweiten Summanden die Produktregel verwenden und da bleibt das Integral dann einmal stehen... Sad

Bei a) sehe ich auch das Problem, dass \alpha im Integral wieder von t abhängig ist. Die Funktion von alpha ist aber nicht bekannt (für \alpha wird ja die DGL aufgestellt). D.h. ich müsste innerhalb der ode immer alle Werte für \alpha von t=0 bis t haben. Die ode (z.B. ode45) die ich kenne, stellen mir das nicht zur Verfügung... Gibt es da spezelle Löser dafür? Und falls ja, wie sage ich integral , welchen Wert von cp es welchem Zeitinkrement zuordnen soll?

c(\alpha,t) sieht übrigens so aus:

<br />
\int_0^t \! c(\alpha,\tau) \, d\tau = \int_0^t \! (t-\tau)^2(1-\alpha(\tau)) \, d\tau 
<br />
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 24.460
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 26.04.2021, 22:26     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich sehe, ich habe das auf den ersten Blick unterschätzt.

Zitat:
Gibt es da spezelle Löser dafür?

Ich kann mich nicht an Gleichungen dieser besonderen Form erinnern. Wenn diese einen Namen haben, dann würde ich danach googeln.

Wenn dir nichts anderes einfällt und du nur mal eine Lösung brauchst, könntest du selbst einen Löser mit konstanter Schrittweite schreiben und den anwenden, und das Integral dann z.B. mit trapz berechnen. Die vorherigen Werte hast du ja dann.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
horto
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 3
Anmeldedatum: 26.04.21
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 05.05.2021, 00:55     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich habe eine Lösung gefunden, ohne einen extra Löser dafür schreiben zu müssen:

Ich habe

<br />
\beta = \int_0^t \! (t-\tau)^2(1-\alpha(\tau)) \, dx 
<br />
eingeführt. beta kann ich dann ohne Probleme nach der Zeit ableiten (mittels der Leibnitz-Regel) und in der dritten Zeitableitung ist dann auch das Integral weg. Am Ende habe ich also ein System von vier DGL, die ich einfach mit ode45 löse.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.





 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz | FAQ | goMatlab RSS Button RSS

Hosted by:


Copyright © 2007 - 2024 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.