WICHTIG: Der Betrieb von goMatlab.de wird privat finanziert fortgesetzt. - Mehr Infos...

Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Partner:




Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Erdschlusssimulation in einem gelöschten Netz

 

GaverGofy
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 2
Anmeldedatum: 29.08.23
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 29.08.2023, 16:40     Titel: Erdschlusssimulation in einem gelöschten Netz
  Antworten mit Zitat      
Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe eine Frage, aber zuerst werde ich die Situation erklären. Ich möchte einen 10,5 kV Transformatorabgang mit Transformatorkabel simulieren. Ich möchte dort einen Erdschluss simulieren. Dazu habe ich eine dreiphasige Spannungsquelle als vorgelagertes Netz (30kV) mit dem Load Flow Parameter "Swing" aufgebaut. Darauf aufbauend habe ich einen Transformator mit den Daten 30/10,5kV, 20MVA und der Verschaltung YNYN0 eingefügt. Meiner Meinung nach habe ich die Gesamtwiderstände richtig berechnet. Die für die Berechnung wichtigen Werte habe ich dem Transformatorhandbuch entnommen (uk=8%; Po=10804W; Pk=100.000W; I0=0,707A). An den Sternpunkt des Transformators habe ich eine Spule angeschlossen, die die Erdschlusslöschspule simulieren soll. Im ersten Schritt habe ich die Induktivität so eingestellt, dass das nachfolgende Netz kompensiert wird (1/(3*2*Pi*Ce)). Als Leitung habe ich eine dreiphasige PI-Segmentleitung genommen und die Daten für ein Kabel (N2XSY 12/20) eingegeben. Die Länge ist mit 100 m sehr kurz, was auch beabsichtigt ist.

Im ersten Schritt möchte ich mir die normale Fehlerbehandlung anschauen und dann die Überkompensation des Netzes (Stelle die Induktivität um), was da passiert oder passieren kann. Darauf aufbauend möchte ich mir die transienten Vorgänge anschauen, was passiert, wenn die Resonanzfrequenz auftritt oder Kippschwingungen in Spannungswandlern auftreten. Den Spannungswandler baue ich nach den ersten beiden Schritten ein. Ob aus dieser Situation Bauteile beschädigt oder gar Zerstört werden können. Falls ja möchte ich genau dieses Simulieren und als Grundlage für weitere Forschung nutzen.

Jetzt habe ich simuliert und bin irgendwie mit den Ergebnissen nicht zufrieden. Ich habe unerwartete Ergebnisse. Ich habe einen viel höheren Fehlerstrom erwartet, aber dieser geht relativ schnell zurück. Außerdem finde ich den Spulenstrom sehr niedrig. Kann mir jemand eine zweite Meinung geben und mir sagen, ob das für ihn in Ordnung ist oder nicht?

Meine Simulation habe ich als Datei angehangen. Vielen Dank im Voraus.

Mfg
GaverGofy

Erdschlusstest.PNG
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Erdschlusstest.PNG
 Dateigröße:  83.34 KB
 Heruntergeladen:  108 mal
Erdschlusstest.slx
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Erdschlusstest.slx
 Dateigröße:  36.85 KB
 Heruntergeladen:  127 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.





 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz | FAQ | goMatlab RSS Button RSS

Hosted by:


Copyright © 2007 - 2024 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.