WICHTIG: Der Betrieb von goMatlab.de wird privat finanziert fortgesetzt. - Mehr Infos...

Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Partner:




Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Messwerte aus char Array auslesen

 

GunnarKu
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 2
Anmeldedatum: 19.09.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 19.09.2018, 14:34     Titel: Messwerte aus char Array auslesen
  Antworten mit Zitat      
Servus,

bin noch ein Anfänger was Matlab betrifft, muss aber nun im Praxissemester damit arbeiten. Ich habe folgendes Problem:
Ich bekomme Messdaten (von S-Parametern) in einer .csv gestellt, diese muss ich mit Matlab einlesen und dann verarbeiten.

Den Matlabcode den ich erzeugen soll wird in eine 32bit dll umgewandelt, weshalb ich leider keine high level I/O Funktionen benutzen kann, sondern lediglich fread.

Wenn ich nun die .csv mit fread einlese bekomme ich die komplette Datei in einem char Array gespeichert, den Header bekomme ich schon "separiert", so dass ich nur noch ein char Array mit den Messdaten habe sind immer ca 1800 Triple aus Freq,dB,Phase also drei double Werte.

Wie schaffe ich es aus diesem char Array die Messdaten als double zu "extrahieren" so etwas ähnliches wie textscan wäre perfekt aber habe leider nix gefunden, leider werden con Matlab Coder auch wenig Funktionen in diese Richtung unterstützt.

Habe auch schon mit strfind die Kommas entfernt und dann versucht was zu basteln aber ohne Erfolg, die Messwerte haben leider auch keine einheitliche Ziffernlänge.

im char Array sind die Daten so angeordnet:
........8.2000000E+008,-2.80036288E+1,1.31345342E+02,..... immer in Freq,DB,Phase und dann alle Messdaten am Stück.

so lese ich die Daten aus:

fid=fopen(Dateipfad_Messdaten,'r');
data=fread(fid, [1 inf], 'char=>char');

Hoffe es kann mir jemand helfen, evtl übersehe ich ja einen einfachen Weg Smile

Grüße
Gunnar

Mustercsv.png
 Beschreibung:
hier ein Muster der .csv deutlich gekürzt

Download
 Dateiname:  Mustercsv.png
 Dateigröße:  134.64 KB
 Heruntergeladen:  298 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 24.460
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 19.09.2018, 20:28     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

für sowas ist fread eher begrenzt geeignet. Versuch mal readtable oder textscan . Wenn du statt eines Screenshots die tatsächliche Datei anhängst, erleichtert das deutlich das Experimentieren mit der Datei.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
GunnarKu
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 2
Anmeldedatum: 19.09.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 20.09.2018, 10:27     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Servus,

merci für die Antwort, habe es heute morgen dann endlich hinbekommen (nach gut zwei Tagen rumprobieren).

Benutze jetzt fread, und sortier dann mit find die zeilenumbrüche raus, danach sortier ich mit einer for schleife und [token, remain] = strtok[messwerte] die Messwert Triple in drei verschiedene Arrays, die token lassen sich perfekt in double Werte umwandeln. Ist durch die for Schleife evtl nicht so der Hit aber bin schon froh wenn sich das jetzt mal in eine .dll umwandeln lässt und evtl. sogar funktioniert.

Wie gesagt, leider unterstütz Matlab Coder eigentlich nur fread und load sonst keine weiteren Data and File - Managment Befehle Smile

Hier ist der Code falls es jemand interessiert, kann man bestimmt noch besser machen:

Code:
%% extrahieren der Messwerte aus char-Array
%
 str_newline1 = find (messwerte == 13);
 messwerte(str_newline1) = [];
 str_newline2 = find (messwerte == 10);
 size_arrays = numel(str_newline2);
 iterationen = size_arrays*3;
 messwerte(str_newline2) = [];

%prelocate for efficency
frequenz = ones(size_arrays,1);
dB = ones(size_arrays,1);
phase = ones(size_arrays,1);

counter_freq = uint64(1);
counter_dB = uint64(1);
counter_phase = uint64(1);
 
 for i = 1:(iterationen)
     [token, messwerte] = strtok (messwerte, ',');
     token=str2double(token);
     
     if (mod(i,3)==1)
         frequenz(counter_freq,1)= token;
         counter_freq = counter_freq + 1;
     end
     
     if (mod(i,3)==2)
         dB(counter_dB,1) = token;
         counter_dB = counter_dB + 1;    
     end
     
     if (mod(i,3)==0)
         phase(counter_phase,1) = token;
         counter_phase = counter_phase + 1;
     end
       
 end

 

Danke trotzdem,
Grüße Gunnar
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.





 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz | FAQ | goMatlab RSS Button RSS

Hosted by:


Copyright © 2007 - 2024 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.